Charity-Nacht „Superkraft“ bringt 9.000 Euro für lokale Einrichtungen

Charity-Nacht „Superkraft“ bringt 9.000 Euro für lokale Einrichtungen

Große Freude auf allen Seiten: Anlässlich des Charity-Events „Superkraft“ im Morgensternhaus waren insgesamt 9.000 Euro zusammengekommen, die jetzt zu jeweils 3.000 Euro an die Pestalozzischule, die PalliativStiftung Fulda und das Regenbogenhaus gespendet wurden.

Die drei Initiatoren Boris Kiauka (Peterchens Mondfahrt), Michael Kraus (Fuldaer Haus) und Christoffer Müller (bankett sinnreich) zeigten sich begeistert von der großen Resonanz auf diese Premierenveranstaltung und dem daraus resultierenden Spendenbetrag. Für die drei Institutionen bedeuteten die unerwarteten Finanzspritzen die Erfüllung von Wünschen, die eigentlich noch in weiter Ferne lagen: So ist für Markus Pötz von der Pestalozzischule der Grundstock für den Kauf eines Schul-Fahrzeugs gelegt, die Palliativstiftung mit Elke Hohmann möchte Broschüren gestalten und das Team des Regenbogenhauses mit Helke Paulsen ist einem Filmprojekt einen großen Schritt näher gekommen. Darüber hinaus hatte Schirmherr Rufus Beck Hörbücher gespendet.